All Net Flats

allnet-flatDie Allnet-Flat kann als Tarif für ein Smartphone oder als Vertrag für einen Festnetzanschluss angeboten werden. Die Preisgefüge änderten sich mit der Zeit sehr stark, sie wurden für den Kunden einfach attraktiver. Man nutzt die Tarife sowohl für den privaten als auch für den gewerblichen Bereich.
Für die meisten ist es ganz wichtig, dass sie ihre Kosten planen können. Und heute braucht man im Unterschied zu früheren Zeiten für eine Allnet-Flat keinen Laufzeitvertrag mehr abzuschließen. Die Allnet-Flats sind ziemlich günstig, sie sind jetzt auch auf Prepaid-SIM-Karten zu buchen.
Die Webseite www.allnetflats24.de informiert den Interessenten ausführlich über viele wichtige Fragen, welche Allnet-Flat betreffen.
Jeder Anbieter möchte mehr Kunden gewinnen, deswegen lässt er sich vieles einfallen. So zum Beispiel bezieht er in die Flatrate auch noch Anrufe in das Festnetz mit ein. Der Kunde weiß, dass der Preis der Flatrate nur jene Anrufe bezahlt, die sich auf „normale“ Festnetzrufnummern verbreiten. Wenn jemand dann aber eine Sonderrufnummer wählt, zum Beispiel die Voting-Rufnummer, Hotlines, Auskunft, so entstehen zusätzliche Kosten. Diese umfasst Allnet-Flat nicht. Die Kunden müssen sich auch merken, dass die Flatrate nur für solche Anrufe gilt, die das deutsche Festnetz betreffen.
Besonders junge Menschen sind von der Ausstattung der Smartphones begeistert. Sie sorgt ja für die mobile Nutzung. Nun binden mehrere Mobilfunkprovider in viele Allnet-Flats eine Internetflat mit ein, aber das Volumen ist begrenzt. Bei manchen Anbietern, die so eine Flat zur Verfügung stellen, wird für das Übersteigen der Grenze eine Gebühr verlangt. Die anderen lösen das Problem so – das zusätzliche Entgelt wird nicht bezahlt, aber sie beschränken für den restlichen Zeitraum die Übertragungsgeschwindigkeit.
Sehr niedrig sind die monatlichen Gebühren, wenn man eine Allnet-Flat bucht, welche kein Handy in den Tarif einschließt. Einige Kunden wählen sich den Laufzeitvertrag aus, weil der 24-Monate-Vertrag ein tolles Werbegeschenk beinhaltet, ein modernes Smartphone. Einige Anbieter geben dieses für einen symbolischen Preis (ein Euro).
Aber der Kunde darf sich manchmal noch teurere Werbegeschenke auswählen. Dazu gehören zum Beispiel eine Spielkonsole, ein Notebook, ein Tablet-PC.
Wer möchte, darf die Allnet-Flat für ein Handy als separaten Vertrag abschließen, es ist aber auch eine DSL-Vertrag-Koppelung möglich. Diese Kombination bringt dem Nutzer einige Rabatt-Vorteile. Man hat dabei nur einen Ansprechpartner und spart auch die Einrichtungsgebühren.
In vielen Familien nutzen die Kinder Handys, weil die Eltern möchten, dass dieses Gerät für die Sicherheit ihres Nachwuchses sorgt. Aber oft wenden die Kinder das Handy nicht nur an, um zu Hause anzurufen. So entstehen am Ende des Monats hohe Rechnungen. Die Allnet-Flat würde das Problem schnell lösen.

Norbert

Ich bin der Webmaster und Besitzer von anbieterwechseln.net und trage auch selbst hin und wieder mal den ein oder anderen Artikel zum Tarifvergleich Nichenportal bei. Neben dieser Webseite betreibe ich auch noch viele weitere Portale in diesen Themengebieten. Willst Du sparen und deshalb wechseln. Hier gibts Hilfe.