DSL Geschwindigkeit und günstige Internetanbieter

DSL Geschwindigkeit und günstige Internetanbieter

Breitbandinternetzugang in DSL-Technik ist heutzutage sowohl für Privatkunden als auch Geschäftskunden unentbehrlich. Diesbezüglich stellt der Markt eine Vielzahl an DSL-Geschwindigkeiten und DSL-Tarifen zur Verfügung. Der Spiegel hat vor kurzem noch 9 Tipps zum Thema Internet Anbieter Wechseln gegeben. Hier bekommen Sie nun noch weitere Infos zu diesem Thema, die Sie beachten sollten.

Die unterschiedlichen DSL-Geschwindigkeiten

Sieht man einmal von Kabelinternet ab, bei dem es sich sich ja nicht im eigentlichen Sinne um DSL-Technik handelt, so sind heutzutage die DSL-Geschwindigkeiten 6000 Kbyte/sec.,16000 Kbyte/sec., 25000 Kbyte/sec., 50000 Kbyte/sec. und 100000 Kbyte/sec. am Markt erhältlich. Diese Geschwindigkeitsangaben beziehen sich auf die Downloadgeschwindigkeiten. Die Uploadgeschwindigkeit beträgt bei 6000 Kilobyte/sec. Downloadgeschwindigkeit 500 Kbyte/sec., bei 16000 Kbyte/sec. Downloadgeschwindigkeit zwischen 800 und 1024 Kbyte/sec, bei 25000 Kbyte/sec Downloadgeschwindigkeit 5000 Kbyte/sec. und bei den Tarifen von 50000 Kbyte/sec Downloadgeschwindigkeit aufwärts 10000 Kbyte/sec.

Die unterschiedlichen DSl-Tarife

Da sich der Markt für DSL-Tarife schnell ändert macht es keinen Sinn konkrete Anbieter
aufzuführen. Gleichwohl ist es aber möglich, das Preisspektrum für die jeweiligen DSL-Geschwindigkeiten ungefähr zu skizzieren. Generell läßt sich sagen, dass Verträge für Downloadgeschwindigkeiten von 6000 Kbyte/sec. und 25000 Kbyte/sec. nur sehr begrenzt
Sinn machen. So beginnen die Preise für 6000 Kbyte/sec. ungefähr bei 23 Euro monatlich
und fallen damit sogar höher aus als die für 16000 Kbyte/sec., welche schon teilweise ab 20 Euro monatlich erhältlich sind. Dies liegt wohl daran, dass die Anbieterzahl für Tarife mit 6000 Kilobyte/sec. mittlerweile sehr gering ist, und es deshalb in diesem Bereich an Konkurrenz fehlt. Gleiches gilt für 25000 Kilobyte/sec. Die günstigsten Angebote beginnen dort bei etwa 38 Euro monatlich, während 50000 Kilobyte/sec. schon ab 30 Euro monatlich zu haben ist. Auch hier dürfte der Anbietermangel den Preiswettbewerb hemmen. Verträge über Downloadgeschwindigkeiten von 100000 Kilobyte/sec. kosten momentan mindestens 39 Euro monatlich.
Freilich ist der absolute Preis unter Preis-/Leistungsgesichtspunkten auch nicht das
einzige Kriterium. Zwar sind Telefonflatrates ins deutsche Festnetz bei den meisten Anbietern schon standardmäig enthalten. Darüber hinaus fällt es aber auch ins Gewicht,
ob ein Anbieter ein besonders hochwertiges DSL-Modem umsonst drauflegt, oder ob in den jeweiligen DSL-Tarif schon der kostenlose Zugang zu einer Digitalvideothek mit besonders interessanten Filmen und Serien integriert ist. Ferner bieten manche Anbieter
besonders günstig hinzubuchbare Ausland Telefon-Flatrates für 5-10 Euro monatlich an.
Auch das kann sich preislich sehr schnell lohnen. Angesichts der sich schnell ändernden
Tarifbedingungen am Markt empfiehlt sich auch der Besuch des Vergleichsportals. empfiehlt sich auch der Besuch des Vergleichsportals.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen